zum Inhalt springen

Kamerun 2018

Das Feldforschungspraktikum wird in Kollaboration mit dem Institut für Ethnologie der Universität Yaoundé 1 durchgeführt. Die thematischen Schwerpunkte des Instituts sind Entwicklungsethnologie, Medizinethnologie, Ethnizitäts- und Migrationsforschung. Unsere primären Kollaborationspartner sind Prof. Dr. Antoine Socpa, Dr. Deli Teri Tize und Dr. Isaiah Afu. Geplant sind Forschungstandems zwischen Studierenden der Universität zu Köln und der Universität Yaoundé 1, die sich gemeinsam einer Fragestellung widmen.

Der Schwerpunkt des Feldforschungspraktikums wird auf dem Themenkomplex Migration und Translokalität liegen. Die Zur inhaltlichen und methodischen Vorbereitung wird Jun-Prof. Dr. Michaela Pelican im Sommersemester 2018 ein Seminar anbieten, das für die Teilnehmer_innen des Feldforschungspraktikums obligatorisch ist. Die Monate August/September sind für einen gemeinsamen Workshop mit Studierenden der Universität Yaoundé 1 und den Forschungsaufenthalt in Kamerun vorgesehen. Im Wintersemester 18/19 wird es ein Nachbereitungsseminar geben zur Auswertung und Präsentation der Ergebnisse der studentischen Forschungen. 

Kamerun ist ein bilinguales Land mit den Landessprachen Französisch und Englisch. Für das Feldforschungspraktikum sind grundlegende Französischkenntnisse empfehlenswert. Die Beschreibung und Resultate eines ähnlich gelagerten, 2007 durchgeführten kollaborativen Forschungsprojekts mit Studierenden der Universität Yaoundé 1 können Sie hier einsehen.

Im Wintersemester 2017/18 bietet Jun.-Prof. Michaela Pelican bereits das Seminar 'Ethnologie Kamerun's – Ausblick auf das Feldforschungspraktikum 2018' an. Hier können interessierte Studierende einen ersten Einblick in die Thematik bekommen.