Feldforschungspraxis vor der Haustür und in der Welt: "Geflüchtete in und um Köln" 2016/17

Ankündigungsfoyer Ethnographie vor der Haustür und in der Welt

Unter dem Titel "Ethnographie vor der Haustür" bieten Ethnologie und Islamwissenschaft ein Lehrforschungsprogramm an, das auf dem methodischen Konzept einer ethnographischen Feldforschung aufbaut. Im Zentrum steht die selbstständige Datenerhebung zu einem ausgewählten Forschungsthema mit aktuellem gesellschaftspolitischem Bezug.

Fluchtursachen, Fluchtrouten und Grenzpolitiken im Fokus

Durch aktuelle Kriege und Krisen im Nahen Osten sind seit dem vergangenen Jahr viele Menschen, insbesondere aus Syrien, dem Irak und Afghanistan, nach Deutschland geflohen. Das diesjährige Feldforschungspraktikum widmet sich dem Thema "Geflüchtete in und um Köln" und bietet eine Kombination verschiedener Lehr- und Lernformen an.

Ablauf des Feldforschungspraktikums

Im Sommersemester 2016 fand das Vorbereitungsseminar statt, in welchem Hintergründe über Fluchtursachen in Syrien und der umliegenden Region sowie Fluchtrouten und Grenzpolitiken thematisiert wurden. Die Veranstaltung bot eine theoretische Einbettung und Methodenschulung sowie Hilfestellungen beim Entwurf des Forschungsdesigns. Die Monate August und September waren für intensive und selbstständige Feldforschung der Studierenden vorgesehen. Im Wintersemester 2016/17 findet ein Nachbereitungsseminar statt.

Das Thema "Geflüchtete in und um Köln" bietet ein breites Spektrum möglicher Fragestellungen für erste eigene studentische Feldforschungen und knüpft an vielfältige Theoriediskussionen an, die z.B. unter Schlagwörtern Migration, Flucht, Asyl, Integration, "Belonging" geführt werden. Bisher erarbeitete Themen, die in (interdisziplinären) Teams entwickelt werden konnten sind:


 

Präsentation der Resultate

Tagung "Flucht und Asyl: Deutschland zwischen Willkommenskultur und Ablehnung" in Münster:

Im Dezember 2016 veranstaltete der Arbeitskreis Migrationspolitik in der Deutschen Vereinigung für politische Wissenschaft die Tagung "Flucht und Asyl: Deutschland zwischen Willkommenskultur und Ablehnung" in Münster. Junge WissenschaftlerInnen bekamen so die Möglichkeit ihre Forschungsprojekte einem interdisziplinären Publikum vorzustellen und diese mit KollegInnen aus der Wissenschaft und Praxis zu diskutieren. Bei der Tagung präsentierten zwei Teilnehmerinnen des Lehrforschungsprogramms "Ethnographie vor der Haustür" ihre Forschungsergebnisse zu den Themen "Alltagsthemen und Herausforderungen junger rezent Geflüchteter in Köln" sowie "visuell und narrativ rekonstruierte biographisch erinnerte Fluchtwege". Außerdem wurden u.a. folgende Themen bei der Tagung kontrovers diskutiert:

  • Akteure und Herausforderungen der Interaktion beim ehrenamtlichen Engagement
  • Zugang zum Arbeitsmarkt
  • kritische Perspektiven auf das europäische Flüchtlingsrecht
  • Geflüchtete und die Rolle der Kommunen
  • Versorgung und Teilhabe von geflüchteten Kindern und Jugendlichen

Posterpräsentationen im Café ohne Grenzen, Allerweltshaus:

Am 07. Februar 2017 stellten die TeilnehmerInnen des Lehrforschungsprogramms ihre Forschungsresultate mithilfe eigens gestalteten wissenschaftlichen Postern im Allerweltshauses e.V. in Köln-Ehrenfeld vor. Das Café ohne Grenzen, ein wöchentlich stattfindenden Begegnungscafé, diente als Plattform für die Präsentationen. Ziel war es, in den Austausch und die thematische Diskussion mit Geflüchteten selbst zu kommen. Jene konnten so ihre eigene Perspektive auf die präsentierten Themen miteinbringen und diskutieren. Die Posterpräsentationen in einen praktischen Rahmen mit dem Fokus auf interkulturelle Begegnung einzubetten statt sie einem rein wissenschaftlichen Publikum zur Verfügung zu stellen, brachte produktive Diskussionen aus wertvollen Blickwinkeln mit sich und regte einen bilateralen Lernprozess an.

Medizinische Versorgung
Kirchenasyl
Freiwilliges Engagement
Studium und Berufsausbildung
Freizeitaktivitäten von Frauen
Essen und Soziabilität

Projektleitung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Poster (pdf zum download)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Präsentation Allerweltshaus
Präsentation Allerweltshaus