Medienanthropologie

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts durchdringen unterschiedliche massenmedial vermittelte und teilweise digital bearbeitete und veränderte Bilder und „Soundbites“ das alltägliche Leben in fast allen Teilen der Welt. Eine zeitgemäße ethnologische Erforschung sozialer und kultureller Lebenswelten muss der Bedeutung dieser Medialisierung Rechnung tragen.

Medienpraktiken im Fokus

Dem entsprechend setzt sich unser Schwerpunkt „Medienanthropologie“ mit der Erforschung von Medien und Medienpraktiken auseinander. Medial vermittelte Prozesse, Beziehungen und Bedeutungen werden identifiziert und analysiert. Unsere Studierenden lernen, kulturspezifische Medienpraktiken als Element Ihrer eigenen Forschungen vielschichtig zu beleuchten. Zudem werden Sie in die Lage versetzt, ethnographische Daten auch durch audiovisuelle Medien zu sammeln.

Inhalte, Ziele, Forschungsprojekte: weitere Informationen zum Schwerpunkt

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu: