Sozioökonomie: Die Personen und Forschungsnetzwerke

Auf professoraler Ebene trägt Prof. Martin Rössler den Schwerpunkt "Sozioökonomie", sowohl durch seine eigenen Arbeiten als auch durch die Forschungen seiner Mitarbeiter_innen.

Mitarbeiter_innen und Forschungsnetzwerke im Schwerpunkt

Aktuell setzen sich die folgenden Mitarbeiter_innen in ihren Forschungsprojekten mit verschiedenen Facetten des Schwerpunktes "Sozioökonomie" auseinander, wobei das Global South Studies Center Cologne (GSSC) eine wichtige Rolle als Forschungsnetzwerk einnimmt:

  • Anna Grumblies, M.A.
  • "(De-)Constructing Marginality: Being Wana in between the Upland-Lowland Gap, Central-Sulawesi, Indonesia"
  • Dr. Michaela Haug
    "Die Auswirkungen von wirtschaftlichen und politischen Transformationsprozessen auf das Geschlechterverhältnis der Dayak Benuaq"
  • Babett Jánszky, M.A.
    "Haushaltsökonomie und risikominimierende Strategien der Tama im Osten Tschads"
  • Rosalie Stolz, M.A.
    "Kinship concepts and practices among the Khmu of northern Laos"
  • Ulrike Wesch, M.A.
    "Die Friedensinitiativen der Acholi-Diaspora Großbritanniens für das Peace-Building in Nord-Uganda"