Sozioökonomie: Die Lehrinhalte

Die im Studium behandelten Themenkomplexe umfassen die regionale und globale Einbettung wirtschaftlicher und sozialer Systeme. Interdependenzen von Raum- und Sozialordnungen in ländlichen Gebieten wie auch im urbanen Umfeld werden analysiert und eingeordnet. Konstruktionen von ethnischer und religiöser Differenz, Machtstrukturen, Konflikte und die Regulierung von Geschlechterverhältnissen in postkolonialen und heutigen Staaten, Wechselwirkungen von Fundamentalismus und Gesellschaft stellen weitere Schwerpunkte dar.

Sie erhalten fundierte Einsichten in die folgenden Bereiche, die auf lokaler ebenso wie auf transnationaler Ebene untersucht werden:

  • Theorie kollektiver Ressourcen
  • Informationsökonomie
  • Neue Institutionenökonomik
  • Politische Ökonomie
  • Theorien der modernen Konsumkultur
  • Sozialethnologische Perspektiven auf die Interdependenz zwischen familiären Machtstrukturen und der gesellschaftlichen Organisation von sozialen Differenzen
  • Vulnerabilität von Akteur_innen und Akteursgruppen

 Weitere Informationen zu den Lernzielen des Schwerpunktes >